Auslobung

Der CLEMENS AUGUST PREIS für Baukultur zeichnet Leistungen in Städtebau, Architektur und Ingenieurbaukunst aus, deren gestalterische, konstruktive und technologische Qualität von hoher Innovationskraft geprägt ist. Darüber hinaus werden auch Projekte prämiert, die sich auf besondere Weise mit der Bewältigung aktueller gesellschaftlicher Herausforderungen befassen und Wege zu deren Lösung aufzeigen.

Er wurde 2014 erstmalig von Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg in Kooperation mit der Volksbank Köln Bonn eG ausgelobt und verliehen. Der Preis wird 2020 erneut ausgelobt und im zweijährigen Rhythmus verliehen.

Architekten, Ingenieure und Bauherren sind eingeladen, im Bereich Bonn/Rhein-Sieg in den letzten zehn Jahren realisierte Projekte des privaten Wohn- und Infrastrukturbaus einzureichen.

Bitte beachten Sie:

Aufgrund der Corona-Pandemie wird der Clemens August Preis 2020 nicht mehr ausgelobt. Viele mögliche Preis-Bewerber sind verständlicherweise damit beschäftigt, die sie treffenden Folgen der Pandemie zu bewältigen. Auch erscheint derzeit eine angemessene und feierliche Preisverleihung kaum denkbar.

Wir bitten um Verständnis und informieren Sie an dieser Stelle rechtzeitig über eine neue Preisausschreibung.

Beurteilungskriterien

architektonische und städtebauliche Qualität

innovativer und materialgerechter Einsatz von Baustoffen

Beitrag zum energieeffizienten und nachhaltigen Bauen

funktionale Aspekte und Nutzungsflexibilität

Beitrag zur Lösung aktueller gesellschaftlicher

Herausforderungen wie:

  • Seniorengerechtes Umbauen
  • Familienfreundlichkeit
  • ideenreicher Lückenschluss
  • optimale Ausnutzung von Grundstücken
  • beispielhafter Denkmalschutz
  • Einsatz neuer Techniken am und im Haus
  • Preisgünstigkeit
  • bemerkenswerte (gärtnerische/Landschaftliche) 
    Gestaltung des Grundstücks

Jury

Ines Knye | stv. Vorsitzende des Bundes Deutscher Architekten (BDA) Bonn/Rhein-Sieg
Oliver Krämer | Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg
Dipl.-Ing. Helmut Wiesner | Stadtbaurat der Bundesstadt Bonn
Ralph Schweitzer | Architekt
Celia Schütze | EnergieAgentur Bonn
Barbara Guckelsberger | Technische Beigeordnete der Stadt Siegburg
Karl-Reiner Meurer | Obermeister Baugewerksinnung
Christian Gervais | Vorstand Volksbank Köln Bonn eG
Markus Gelderblom | Hauptgeschäftsführer von Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg

Die Jury tagt im Oktober 2020 nichtöffentlich in Bonn. Sie kann einen oder mehrere Preisträger auszeichnen und Anerkennungen aussprechen. Die Juryentscheidung ist endgültig und wird schriftlich begründet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden nach der Entscheidung benachrichtigt und der Öffentlichkeit bekanntgegeben.

Preissumme

Der Preis ist mit insgesamt 3.000 Euro dotiert. Er wird an den/die geistigen Urheber des/der ausgezeichneten Bauwerks/Bauwerke ganz oder geteilt vergeben. Die Preissumme wird nach dem Ermessen der Jury aufgeteilt. Darüber hinaus erhält jeder Preisträger eine Plakette, die zum Beispiel an der Hausfassade befestigt werden kann.

Wettbewerbsgegenstand

Es können ausschließlich auf dem Gebiet der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises realisierte Gebäude, Bauwerke, An- und Umbauten und/oder Sanierungen und Modernisierungen  eingereicht werden, die nach dem 01. Januar 2010 fertiggestellt wurden.

Zur Einreichung berechtigt sind Architekten, Ingenieure und Bauherren, wobei vor Einreichung das Einvernehmen aller Beteiligten herzustellen ist.

Präsentationsunterlagen

Für die Einreichung ist eine ausreichende Dokumentation des Gebäudes/Bauwerkes in Fotos, Skizzen, Plänen sowie Texten und Grafiken erforderlich. Das Projekt ist auf max. 2 Blättern im Format DIN A2 (quer, einseitig) zu präsentieren.

Nach Ihrer digitalen Anmeldung bekommen Sie von uns eine E-Mail zugesendet, indem Sie den Upload-Link für Ihre Dokumentation finden. Bitte benennen Sie diese Dateien mit dem selben Namen wie Sie sich im digitalen Anmeldeformular unter "Architekt/-in/Planer" angemeldet haben, damit wir die Dokumentationen Ihrer Anmeldung zuordnen können.

Digitale Unterlagen

Für die Jurysitzung und geplante Veröffentlichungen sind folgende Dateien abzugeben (per Upload – den Link bekommen Sie nach Ihrer digitalen Anmeldung per Mail zugesendet):

  • Einzelbild-Dateien aller in der Präsentation verwendeten  Bilder im Format JPG/TIFF/BMP, Auflösung 300 dpi, mit
  • Angabe der Bildrechte
  • Alle in der Präsentation enthaltenen Pläne im Format JPG/TIFF/BMP/PDF oder die eingereichten vollständigen Präsentationsblätter im Format JPG/TIFF/BMP/PDF


Sollten die eingereichten Unterlagen den Vorgaben nicht entsprechen, behält sich die Jury vor, das Projekt auszuschließen.

Abgabe

Die geforderten Unterlagen sind bis spätestens
1. Oktober 2020 einzureichen bei:

Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümerverein Bonn/Rhein-Sieg e. V.
Oxfordstraße 2, 53111 Bonn
Telefon: 0228 9692670
Fax: 0228 9692699
E-Mail: cap@remove-this.hug-bonn.de